Filmsynchronisation

Die Filmsynchronisation, auch als Nachvertonung bekannt, ist ein Verfahren in der Film- und Fernsehindustrie. Sprachsynchronisation bedeutet, dass alle Sprechparts nachträglich durch gleichbedeutende Dialoge in einer anderen Sprache ersetzt werden, die mit den Mundbewegungen und der Gestik der Schauspieler übereinstimmen müssen. Die Synchronisation kombiniert verschiedene Aufnahmen wie die Original-Tonspur, die während den Dreharbeiten aufgenommen wurde, Soundeffekte, Musik, Begleitkommentare und zusätzlich aufgezeichnete Dialoge zu einem fertigen Soundtrack. Beim Automatic oder Additional Dialogue Recording (ADR) nehmen die Schauspieler ihre Dialoge nochmals in einem Studio auf. Diese Form der Synchronisation ist wichtig, da Dialoge während den Hauptdreharbeiten nur schwer in angemessener Qualität erfasst werden können – vor allem, wenn diese im Freien stattfinden.

Kommentare sind geschlossen.