Übersetzung

Übersetzung oder Dolmetschen?

Das Übersetzen gehört, wie auch das Dolmetschen, zur Sprach- und Kulturmittlung (Translation) und bezeichnet die schriftliche Übertragung eines Textes von einer Sprache in eine andere. Da allzu wörtliche Übersetzungen holprig klingen und in der Regel nicht ihrem Zweck entsprechen (es sei denn, dieser bestünde darin, sprachliche und grammatische Besonderheiten deutlich zu machen), sollte der Übersetzer zwar so nah wie nötig am Text, aber dennoch so frei wie möglich übersetzen. Er muss den Inhalt korrekt wiedergeben und dabei dem Stil und der Intention des Ausgangstextes genau gerecht werden.

Computergestützte Übersetzung

Derzeit ein großes Thema ist die computergestützte Übersetzung. Dabei unterscheidet man zwischen maschineller Übersetzung, bei der die Texte vollautomatisch mithilfe eines Computerprogramms von der Quell- in die Zielsprache übertragen werden, und computerunterstützter Übersetzung, bei der der Humanübersetzer mit Unterstützung von Translation-Memory-Systemen übersetzt. Während sich computerunterstützte Übersetzungen für Textsorten mit hohem Wiederholungsgrad (z. B. Handbücher) eignen, sind maschinelle Übersetzungen oftmals unkorrekt und unverständlich.

Kommentare sind geschlossen.